Wasserspringen: Nachrichten

21. Mittelrhein-Pokalspringen - Bad Godesberg21.06.2019- 23.06.2019

Freibad-Feeling pur!

Felix Verse mit 2 Gold und 1 Sibermedaille erfolgreichster Springer

Das hat es schon seit einigen Jahren nicht mehr gegeben: Sonne satt beim Pokalspringen in Bad Godesberg! Die angereisten Teilnehmer aus ganz Deutschland und den Niederlanden genossen sichtlich den Wettkampf im Panoramabad Rüngsdorf. Mit 59 Paarungen am Samstag war der 1m-Wettkampf sehr gut gefüllt, diesmal waren zum ersten Mal seit langem wieder mehr Fortgeschrittene als Anfänger gemeldet.
Dieser Wettkampf zog sich bis zum Nachmittag hin, und das Ergebnis läßt sich sehen: unter den ersten 10 Paarungen waren 5 mit Aachener Beteiligung. Felix Verse belegte mit seinem Anfänger Alto Atzema vom PSV Eindhoven Platz 1, gefolgt von Jan Marx und Livia Stuhlberg vom TPSK auf Platy 2. Svenja Verse (7), Benedikt Donay (8) und Caterina Gao (10) komplettierten dieses Bild.

Das gute Wetter musste ausgenutzt werden und so wurden die beiden Turmwettkämpfe der Fortgeschrittenen noch direkt am Anschluss an den 1m-Wetkampf ausgeführt. Bei den Frauen setzte sich Melis Alp vom TPSK durch und gewann mit 15 Punkten Abstand zur nachfolgenden Springerin Lianne Steeman vom PSV Eindhoven, bei den Herren war erneut Felix Verse erfolgreich mit immerhin noch 8 Punkten vor Florian Krystofiak vom TPSK.

Am Abend gab es dann ein gemütliches Beisammensein beim Grillbuffet und dem nachfolgendem Spaziergang am Rhein entlang.

Der nächste Tag begann wie immer früh mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, der nachfolgende 3m-Wettkampf war mit nur noch 45 Paaren übersichtlicher als sonst besetzt. Im Endergebnis setzte sich die Paarung Lena Mainz und Benedikt Donay mit 366 Punkten an die Spitze, dicht gefolgt von Felix Verse und Jacob Jan Hartog aus Amsterdam und auf Platz 3 Svenja Verse und Renze Atzema vom PSV Eindhoven; auf Platz vier und fünf folgten Florian Krystofiak und Jan Marx.

Der SV Neptun war mit nur 20 Springerinnen und Springern vertreten, da gleichzeitig zum Pokalspringen auch die Deutsche C-Jugendmeisterschaft und die Vorbereitung auf die JEM in Kazan stattfand. So war es nicht verwunderlich, dass der Mannschaftspokal dieses Jahr mit über 8800 Punkten (200 Punkte mehr als der SV Neptun) an die TPSK ging.

[Protokoll (PDF)]
[Invitation (PDF)]
[Ausschreibung (PDF)]